Sparkasse. Gut für den Kreis Höxter.

Neues

Tolle Kulisse – Tolle Organisation – Toller Gegner

Brakeler Pokalsensation bleibt aus
Ein paar Tropfen schickte der Wettergott vor Spielbeginn, doch dann hatte auch Petrus ein Einsehen und schob die Regenwolken ein Stück weiter. Was übrigblieb, war eine tolle und farbenfrohe Kulisse, in der die Farben Rot-Schwarz dominierten, weil sich etliche Jugendmannschaften im Vereinsdress an den unterschiedlichsten Stellen nützlich machten.

Das reichte von den Minikickern, F - Junioren und D - Mädchen, die als Einlaufkinder der ganzen Szenerie neben dem Erima-Torbogen ein fernsehreifes Gepräge gaben bis hin zu zahlreichen A - Jugendlichen, die die Verkaufsstände immer wieder mit Nachschub versorgten und damit lange Warteschlangen vermeiden halfen.

 
Bild : Westfalen-Blatt

An den Verkaufsständen herrschte angesichts von deutlich mehr als 1.000 Zuschauern permanenter Hochbetrieb, dem sich das „Personal“ aber ebenso gewachsen zeigte wie die zahlreichen Helfer bei der Parkplatzeinweisung, die das zu befürchtende Chaos mit Hilfe eines klaren Konzepts zu verhindern wussten und dabei ganz nebenbei sicherstellten, dass die Rettungswege für den Fall der Fälle in ausreichender Breite zur Verfügung standen.

Dass am Ende des Tages auch die Sportfreunde aus Lotte sowie das Schirigespann sich lobend über eine „gelungene Veranstaltung“ (O -Ton Schiri W. Stor) äußerten, hatte seinen Ursprung in einer unglaublich akribischen Vorbereitung unseres Vorsitzenden Hans-Jörg Koch, der jedes Team bis hin zu einzelnen Personen mit einer schriftlichen Aufgaben-beschreibung ausstattete. Und auch die Akquirierung der zahlreichen Helfer war sein Werk.

Es bleibt der Dank an all die vielen Helfer, die wieder einmal unter Beweis stellten, dass eine derartige Veranstaltung nur im Zusammenwirken vieler Beteiligter zu stemmen ist. Wenn sich genügend Freiwillige zur Verfügung stellen, die auf der Basis eines klaren Konzepts ihren Job machen, ist niemand überfordert und das Ganze macht sogar Spaß.


Bild : Westfalen-Blatt

An dieser Stelle eine Nachricht unseres Trainers Burkhard Sturm, der am Tag nach dem Spiel Folgendes in die große Runde schrieb:

Hallo zusammen,

ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal im Namen der 1. Mannschaft und unserem Trainer- und Betreuerteam für die überragende Unterstützung und Organisation aller Beteiligten bedanken. Angefangen von den Minikickern, vom Vorstand, Helferteam bis zu den Alten Herren war alles bestens strukturiert und organisiert. Dass dann das Wetter noch so mitgespielt hat und eine solche tolle Kulisse war, berührt mich außerordentlich! Leider konnten wir sportlich nicht ganz an die Rahmenbedingungen heranreichen... :-). Ich hoffe, dass dieses Event auch weiter ein Stück Ansporn für alle Jugendspieler und Trainer der Spvg. ist, maximal zu fördern und sich zu engagieren. Aus dem gestrigen Kader haben allein 14 Spieler die Jugendabteilung der Spvg. Brakel durchlaufen! 

 

Mit sportlichem Gruß
Burkhard Sturm

Dem ist nichts hinzuzufügen!

In sportlicher Hinsicht gilt diese Aussage sicher ohne jede Einschränkung. Aber wie das im modernen Fußball inzwischen so ist: Rein sportliche Sichtweisen müssen ergänzt werden durch andere, vor allem wirtschaftliche Aspekte, weil Veranstaltungen dieser Größenordnung ohne die Unterstützung und Hilfestellung von Sponsoren kaum noch zu realisieren sind.

Der Erima-Torbogen wurde oben schon angesprochen, die Ballsäulen unseres Ausrüsters Klingemann komplettierten das professionelle „Outfit“ am Spielfeldrand. Lars Keck, einer unserer Hauptsponsoren, ließ es sich mit Freunden und Kollegen gutgehen. Willi Lange und Günter Hoblitz hatten uns mit dem notwendigen Equipment ausgestattet, um die hungrigen Mäuler und durstigen Kehlen bedienen zu können, für den Gott sei Dank notwendigen Sonnenschutz sorgte die Schlossbrauerei Rheder.

Sie alle hatten im Verein mit unseren zahlreichen weiteren Freunden, Helfern und Sponsoren maßgeblichen Anteil am Gelingen dieses Highlights.

Auch ihnen allen deshalb ein herzliches Dankeschön!!!

Partner