Sparkasse. Gut für den Kreis Höxter.

Neues

Die C-Jugend der Spvg 20 Brakel besiegte im letzten Meisterschaftsspiel der Bezirksliga die Hammer Spvg mit 4:0 und machte somit die Meisterschaft und damit den Aufstieg in die Landesliga perfekt. Wir gratulieren der Mannschaft und dem Trainer Thorsten Kraut zu dieser hervorragenden Leistung.

Klasse Jungs.



Dienstag, 20.05.2014
Spvg 20 Brakel – FT Dützen 2:3 (1:3)
Was war los mit den Spielern der Brakeler D1 Junioren am späten Samstagnachmittag? War es die ungewohnt späte Anstoßzeit (17:00h), oder hatten sich die Spieler schon für das Pokalfinale am selben Abend in Berlin eingestimmt. So recht konnte das keiner beantworten. Denn die Gesichter sprachen ein blankes Entsetzen und pure Verunsicherung, nach gerade einmal 5 gespielten Minuten, aus.
Bereits in der zweiten Minute das 0:1 durch Fabio Podmelle für die Gäste. Das sollte es durch diesen groß aufgeschossenen Spieler aber noch nicht gewesen sein. Zwei Zeiger Umdrehungen später bereits das 0:2. Wieder war es die Nummer 9, welcher nicht ausreichend genug gestört werden konnte. Es schien ein Fiasko gegen den Tabellen Vorletzten zu werden.
Trainer Rudi Haake reagierte und stellte in der Abwehr um. Jetzt spielte wieder die zweitbeste Abwehr in der Liga in ihrer gewohnten Formation und es gelang den schwarz/weißen den Schalter umzulegen.
Bereits in der 8 minute eine Chance durch Marius Homisse. So ging es dann auch weiter. Immer wieder wurde ein flottes Kombinationsspiel über die Flügel aufgezogen. Vor allem über die linke Seite erfreuten sich die heimischen Zuschauer über die agile Art von Peter Bussek und Christopher Kleine. Das Raunen im Brakeler Thermo-Glas Stadion nahm immer mehr zu. Bis es in der schließlich Kenric Nitzsche vorbehalten war, den Anschluss  zum 1:2 (13 min.) herzustellen. Weitere Möglichkeiten zum bis dahin verdienten Ausgleich wurden knapp vergeben oder vom Gäste Keeper vereitelt. Trainer Frank Oelmann von den Freien Turnern Dützen hielt seine Spieler lautstark dazu an, die Räume wieder enger zu machen und die Laufbereitschaft zu erhöhen.
Und wer die Tore selber nicht macht, bekommt sie hinten eingeschenkt. Nach einer Ecke war es Fabio Podmelle dieses Mal mit dem Kopf, welcher das 1:3 erziehlte. Vier Minuten später pfiff der sehr gut leitende Schiedsrichter Philip Hoppe zum Pausentee.
In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Brakel machte das Spiel, Dützen verlegte sich auf die Abwehrarbeit und versuchten auch durch ein sehr körperbetontes Spiel die Angriffsbemühungen der Hake „9“ zu unterbinden. Nach einem Foulspiel an Kenric Nitzsche baute dieser sich vor dem Übeltäter auf und beschwerte sich. Prompt erhielt der Brakeler dafür eine Watschen und der Spieler aus Dützen für diese Tätlichkeit zurecht den Platzverweis (47 min.).
Mit einem Mann mehr auf dem Platz wurde der druck noch einmal erhöht. Die Gästespieler waren gegen Ende des Spiels steht KO. Doch ein weiteres Tor für die Heim Mannschaft wollte nicht gelingen. Erst vier Minuten vor dem Ende gelang Kelvin Böhmer mit einem gekonnten Schuss aus halb rechter Position das lange Eck der Anschluss. Bis in die Nachspielzeit erarbeiteten sich die Nethe Kicker noch einige Chancen. Doch der längst überfällige ausgleich wollte nicht gelingen.
Mit dem Schlusspfiff lagen sich die Spieler der Gastmannschaft in den Armen und Brakel musste erkennen, das in dieser „Pädagogischen Liga“ ohne Abstieg, jeder Jeden an einem guten Tag schlagen kann.

Aufstellung: Fabian Totz, Noah Albrecht, Tim Holtbrügge, Kenric Nitzsche, Marius Homisse, Christopher Kleine, Raphael Polczyk, Peter Bussek, Jaime Bodach, Jan-Gerrit Müller, Justin Bekteshi,  Sebastian Weskamp, Kelvin Böhmer, Colin Thüs

Dienstag, 20.05.2014
Herringhausen/Eickum – SpVg 20 Brakel 1:1 (1:0)

Am vergangenen Samstag fand das letzte Auswärtsspiel der Brakeler D1 Junioren in Herringhausen/Eickum statt. Gegen einen körperlich überlegenen Gegner hätte es schon nach zwei Minuten 1:0 für den Gastgeber aus der Nähe von Herford heißen können. Doch der Kopfball von Maximilian Pauk landete am Pfosten.

Das sollte die Rot/Schwarzen aus Brakel aber nicht weiter beirren. Sie versuchten weiter über die Außenbahnen gefährliche Angriffe vor das Gehäuse von Florian Petschulat zu bringen. Leider fehlte immer wieder der letzte Pass. Den Gästen war im Spiel doch anzumerken, dass 2/3 der Mannschaft eine anstrengende Woche mit dem Stützpunkt in der Sportschule Kaiserau hatte. So fehlte es an der geistigen Frische und Spritzigkeit. Mit der Einwechslung von Marco Riedel, Christopfer Kleine und Peter Bussek belebte das Trainergespann Hake/Vogt/Holtbrügge das Spiel ihrer Mannschaft. Mit dem Halbzeitpfiff dann der Schock. Ein Spieler aus Herringhausen/Eickum setzte sich durch, bediente seinen besser stehenden Mannschaftskammeraden Alessio Fiorentino. Dieser überwand den ansonsten Arbeitslosen Keeper Fabian Totz mit einem flachen Schuss in die Maschen.

In der zweiten Halbzeit wollten die Spieler um den agilen Marco Riedel das Blatt wenden. In der 35 min. war es dann Peter Johannes Bussek, der in seiner unnachahmlichen Manier zum Ausgleich einschob. Weitere Möglichkeiten wurden auf beiden Seiten von den starken Abwehrriegeln verhindert. Sodass es nach dem Schlusspfiff, vom gut leitenden Schiedsrichter Hans-Joachim Heinzel, mit einer gerechten Punkte Teilung auf die Heimfahrt ging.

Festzuhalten bleibt, das alle Spieler der D-Junioren aus Brakel im zurückliegenden Jahr einen weiteren Schritt nach vorne gemacht haben. Seien es die Stammspieler oder die sogenannten Ergänzungsspieler. Alle haben sich weiter entwickelt. An ihnen wird die Spielvereinigung im kommenden Jahr noch viel Freude haben. Sei es in der C1 oder in der C2-Jugend.

 

Aufstellung: Fabian Totz, Noah Albrecht, Marco Riedel, Tim Holtbrügge, Kenric Nitzsche, Marius Homisse, Christopher Kleine, Nils Krawinkel,  Raphael Polczyk, Peter Bussek, Jaime Bodach, Jan-Gerrit Müller,  Yannik Balke, Luca Giefers, Sebastian Weskamp, Justin Bekteshi, Kelvin Böhmer, Collin Thüs

Bereits am heutigen Spieltag machte unsere B-Jugend den Meistertitel in der Bezirksliga und somit den Aufstieg in die Landesliga perfekt. Das heutige Spiel wurde gegen den Tabellenzweiten SV Mühlhausen/Uelzen mit 2 : 0 gewonnen.

Wir gratulieren der gesamten Mannschaft, dem Trainer Marcel Rasche, den Betreuern Wolfgang Strunk und Reinhard Dittrich zu diesem riesigen Erfolg.
Klasse Jungs.

Montag, 07.04.2014
SpVg 20 Brakel – SV Kutenhausen/Todtenhausen 1:0 (1:0)

Mission geglückt! Die D1 Junioren der SpVg 20 Brakel landeten in ihrem Samstagspiel genau das Ergebnis, mit welchen sie das Hinspiel noch verloren hatten. 1:0 hieß es nach 60 spannenden Minuten. In diesem Spiel rückte auf der linken Seite Luca Giefers in die Startformation. Dieser fügte sich sehr gut in das Kollektiv ein und die Mannschaft knüpfte nahtlos an die Leistung der vergangenen Woche in Verl an. Gleich in den ersten Minuten drückten sie dem Spiel ihren Stempel auf. Ballkontrolle und schöne Spielzüge begeisterten die heimischen Zuschauer. Doch dann die erste Chance für die Gäste, welche Fabian Totz im Tor entschärfen konnte. Danach erhöhte die SpVg das Tempo  und sie kamen durch Peter Bussek, Jaime Bodach und Christopfer Kleine zu sehr guten Möglichkeiten. In dieser Phase dann ein Pfostenschuss des Teams aus Kutenhausen/Todtenhausen. Der anschließende Konter wurde mustergültig über drei Stationen vorgeführt. Letztendlich war es Nils Krawinkel mit einem flachen Schuss in die Maschen des Gästegehäuses zum umjubelten 1:0.

Nach dem Pausentee kamen die Gäste besser ins Spiel. Körperbetont führten sie die Zweikämpfe und versuchten auf diesem Weg wieder in das Spiel zurück zu kommen. Der gut leitende Schiedsrichter Thomas Riedel hatte in dieser Phase des Spiels zu jeder Zeit das richtige Fingerspitzengefühl.

Festzuhalten bleibt am Ende dieses unterhaltsamen Spiels ein mehr als verdienter Sieg der Nethe Kicker. Nun folgt eine  vier Wöchige Osterpause, bis es am 03.05 mit dem Spiel gegen den Tabellen zweiten Herford weiter geht.

Dienstag, 01.04.2014
SC Verl – Spvg 20 Brakel 1:1 (1:1)

Verdienter Punktgewinn für die D Junioren in Verl. So lautet das Fazit der Betreuer und Zuschauer am vergangenen Samstagnachmittag. Unter der Woche hatte Trainer Rudi Hake noch einmal die Einstellung der einzelnen Spieler angesprochen. Und genau das hat seine Wirkung nicht verfehlt.

Konnte man in den zurückliegenden Spielen noch den Drang zum Tor Emmens aus ausbauen, so war es in diesem Spiel kaum besser zu machen. Ein wahres Feuerwerk zündeten die Kicker von der Nethe in den ersten 20 Minuten. Der Mitspieler wurde immer wieder mit einbezogen, der Abschluss gesucht. So konnten Homisse, Kleine und Co das Spielgeschehen bestimmen. Nur eines wollte nicht gelingen, das erlösende 0:1 für die Rot/Schwarzen. Der SC Verl viel in dieser Zeit nur zweimal positiv auf. Ansonsten versuchten sie es immer wieder mit kleineren Foulspielen, den Spielaufbau der Gäste zu verhindern. In der 25 Minute war es dann Raphael Polzcyk mit einem der zahlreichen Freistöße, welcher  im Gehäuse der Verler einschlug. Das verdiente 0:1 beflügelte die Hake „9“ weiter. Als besonders die Heimmannschaft den Pausenpfiff herbei sehnte, gelang ihnen wie aus heiterem Himmel der Ausgleich um 1:1.

Nach der Pause ließen sich die jungen Spieler aus Brakel von der unfairen Spielweise der Gastgeber anstecken und verloren ein wenig den  Faden. Trotzdem geriet dieser Punktgewinn nie in Gefahr. Denn die zweitbeste Abwehr der Liga arbeitete in gewohnter Manier gut gegen den Ball.

Aufstellung: Fabian Totz, Noah Albrecht, Tim Holtbrügge, Kenrik Nitzsche, Marius Homisse, Christopher Kleine, Nils Krawinkel, Raphael Polczyk, Jan-Gerrit Müller, Justin Bekteshi, Sebastian Weskamp, Jaime Bodach

 

Freitag, 28.03.2014

SV Eintracht Jerxen/Orbke – SpVg 20 Brakel 1:0 (0:0)

Detmold (majo). Nichts zu holen für die SpVg aus Brakel. So, oder so ähnlich könnte man die Spiele der D1 Junioren in 2014 zusammen fassen. Gerade gegen tief stehende Mannshaften wie am Samstag gegen Jerxen/Orbke fehlen im Moment die spielerischen Möglichkeiten. Auf der anderen Seite hadert die Hake „9“ ein wenig mit dem Quäntchen Glück beim Abschluss. So war der Betriebsausflug in die beste Detmolder Jugendabteilung nicht mit drei Punkten belohnt worden.

In den 30 Minuten der ersten Hälfte erarbeiteten sie sich zwar ein Übergewicht in den Spielanteilen, doch das erlösende Tor wollte einfach nicht gelingen. Zudem konnte Nils Krawinkel im Brakeler Tor einen Rückstand verhindern. In der zweiten Halbzeit vertrat Raphael Polczyk den verhinderten TW Fabian Totz (verweilte beim Spiel Hannover 96 – BV Borussia 09 Dortmund)sehr gut. Auch dieser parierte einen Schuss aus der distanz in glänzender Manier. Doch bei einem Freistoß kam ein Detmolder Spieler, gegen seinen um zwei Köpfe größeren Gegner, zum Abschluss. Dieses 1:0 verteidigten die D-Junioren aus Jerxen/Orbke geschickt bis zum Ende des Spiels.

Unter der Woche wurde bekannt, das Kenric Nitzsche und Mike Lappe in diesen Tagen zu zwei Trainingseinheiten beim SC Paderborn eingeladen wurden. Die SpVg 20 Brakel wünscht den beiden viel Erfolg bei diesem Unterfangen.

Aufstellungen:

Spvg 20 Brakel: Nils Krawinkel, Mike Lappe, Noah Albrecht, Tim Holtbrügge, Kenric Nitzsche, Raphael Polczyk, Christopher Kleine, Marius Homisse, Marco Riedel, Sebastian Weskamp, Jaime Bodach

SV Eintracht Jerxen/Orbke: Senastian David Melo Klassen, Neuf Demir, Denis Igic, Dewran Oduncu, Christian Stabenau, Tilman Demmer, Fynn-Luca Rinne, Cedric Göke, Artur Andrejew, Kevin Meier (ETW), Dennis Leweke, Samjuel Heim, Marlon Bauer

Dienstag, 18.03.2014
SpVg 20 Brakel – DSC Arminia Bielefeld 0:1 (0:0)

Mit hängenden Köpfen verließen die D1 – Junioren das Spielfeld im Thermo-Glas Stadion in Brakel. Hatte der Schlusspfiff doch gerade die Niederlage gegen den Jungjahrgang von Arminia Bielefeld besiegelt.
Aber der Reihe nach. Zum ersten Mal in 2014 spielten die lange erkrankten Jan-Gerrit Müller und Jaime Bodach in der D1 Junioren. Vor der Begegnung gab Trainer Rudi Hake eindeutig die Marschrichtung vor. Mit einem 3-4-1 System sollte die Mannschaft zum Erfolg kommen. Doch in der ersten Halbzeit blieb der Arminen Torwart ohne Beschäftigung. Beide Mannschaften neutralisierten sich zumeist im Mittelfeld. Wobei die Gäste aus Bielefeld läuferisch besser und disziplinierter im Spielaufbau agierten. Aber auch die rot/schwarze Defensive ließ keine Chance zu. So gingen beide Teams nach dem Halbzeitpfiff von Schiedsrichter Lennart Kunz mit einem gerechten 0:0 in die Kabinen.
Nach Wiederanpfiff verfiel die Brakeler D Jugend in alte Muster. Wie schon in den Spielen nach der Winterpause, entwickelte die Offensive zu wenig drang auf des Gegners Tor. Der Mitspieler wurde oft übersehen, der Abschluss nicht gesucht.
So kam es wie so oft. Ein stümperhafter Zweikampf von Mike Lappe verursachte den Elfmeter, welcher in der 53 min. zum 0:1 führte. War Torwart Fabian Totz bei diesem Treffer noch ohne eine Chance, so entschärfte er wenig später einen fulminanten Schuss in den Winkel mit einer tollen Parade.
Erst nach dem Rückstand ergaben sich für die Hausherren noch Chancen. Vor allem der sonst eher blass aufspielende Raphael Polczyk vergab eine riesen Möglichkeit. Nach einer Flanke von der rechten Seite, setzte er den schwierigen Schuss knapp neben das Gästegehäuse.
Als Fazit bleibt festzuhalten, dass in einem an Tormöglichkeiten armen Spiel das Quäntchen Glück die drei Punkte der Arminia aus Bielefeld bescherte.
In den kommenden Spielen bis zur Osterpause, müssen sich die Brakeler Spieler enorm steigern. Um eine doch recht gute Saison nicht zu gefährden.
Sonntag, 23.02.2014
Spvg 20 Brakel - VfL Theesen 2 : 1

Die D1 Junioren der SpVg 20 Brakel konnten sich für die im Hinspiel erlittene Niederlage mit 2:1 revanchieren und schloss nunmehr mit 22 Punkten zum Tabellen 4 auf. Im Thermo-Glas Stadion entwickelte sich zwischen zwei spielstarken Mannschaften ein Match auf Augenhöhe. Wobei der VfL Theesen anfänglich die besseren Chancen hatte. So konnten sich die Mannen bei Fabian Totz im Tor bedanken, dass sie weiterhin im Spiel blieben.

Mitte der ersten 30 Minuten erspielten sich die rot-schwarzen endlich zwei sehr gute Möglichkeiten, welche ungenutzt blieben. Der Gast aus Theesen machte es dagegen besser. Auf der linken Seite nutzten sie eine Unachtsamkeit um Ihren Angriff vor zutragen. Diesen verwandelten sie zum umjubelten 0:1 in der 26. Minute.

Die Spieler aus Brakel ließen sich von diesem Rückstand nicht aus der Ruhe bringen und drängten fortan auf den Ausgleich. Nach einem Eckball gelang es ihnen auch. Den scheinbar geklärten Ball schob Mike Lappe zum 1:1 (29.) ein. Doch das sollte nicht das Ende der ersten Halbzeit sein. Wieder wurde ein Ball auf den wieselflinken Christopher Kleine gespielt, der nur noch rüde von den Beinen geholt werden konnte. Nur Gelb für den Gästespieler und zur Verwunderung aller gab der ansonsten gut leitende Schiedsrichter 9m. Hatte sich das Foulspiel doch knapp vor dem Strafraum ereignet. Das alles konnte Spielführer Mike Lappe nicht irritieren und er verwandelte den Ball sicher vom Punkt aus zum 2:1 (31.)

In der Pause monierte Trainer Rudi Hake den wieder einmal zu wenig ausgeprägten drang zum Tor. Das setzten seine Jungs in der zweiten Hälfte zum Teil besser um, und sie erspielten sich einen Vorteil in dieser Begegnung.

Das Fazit vom Trainer Team fiel deswegen nach dem Spiel auch positivaus.

Jetzt hat die Mannschaft erst einmal zwei Wochen frei. Denn am Karneval Wochenende ist kein Spieltag angesetzt und die Begegnung gegen Jerxen-Orbke soll verlegt werden.

Aufstellung: Fabian Totz, Maik Lappe, Noah Albrecht, Tim Holtbrügge, Kenny Nitzsche, Marius Homisse, Christopher Kleine,  Nils Krawinkel, Raphael Polczyk, Jannik Balke, Laca Giefers, Sebastian Weskamp, Peter Bussek,

Montag, 17.02.2014
TBV Lemgo – SpVg 20 Brakel 0:0 (0:0)

 

Nach dem Abpfiff in Lemgo wussten die Spieler aus Brakel nicht so recht ob sie nun einen Punkte gewonnen , oder gar zwei verloren haben. Zu wenig Konzentration legten sie in den vergangenen 60 Spielminuten an den Tag.

Hatte man doch unter der Woche mit Siegen gegen den SCP 07 (0:1) und SV Heide Paderborn (1:3) noch spielerisch zu überzeugen gewusst. So war das am heutigen Rückrundenstart zu wenig gegen einen sehr defensiv agierenden Gegner. Zwar wurde das Spielgeschehen diktiert, doch immer wieder wurde das Spiel zu langsam gemacht. Der Drang zum Tor war nicht ausgeprägt genug .

Nach 11 min. bleib der Pfiff aus, als Christopher Kleine im Strafraum klar gehalten wurde. Zu dieser Chance kam es, nachdem die Hake Elf den Ball endlich schnell in die Spitze brachte. Damit war die Herrlichkeit auch schon wieder vorbei.

Nach dem Pausentee dasselbe Bild. Denn Ball zu lange gehalten, zu wenig Bewegung. So erreicht eine Mannschaft nicht den vollen Ertrag. Die TBV Abwehr beschränkte sich über die volle Spielzeit hinten zu stehen. Selbst bei eigenem Ballbesitz blieben sie dort und machten es den Rot-Schwarzen nicht leichter.

Nun gilt es sich unter der Woche auf das schwere Spiel gegen den VfL Theesen vor zubereiten.

 

Aufstellung: Fabian Totz, Mike Lappe, Noah Albrecht, Tim Holtbrügge, Kenric Nitzsche, Nils Krawinkel, Marco Riedel, Raphael Polczek, Justin Bekteshi, Christopher Kleine, Peter Bussek, Marius Homisse

«   Seite 12 von 13   »

Partner