C holt Platz 2. bei Hallenturnier in Göttingen

C holt Platz 2. bei Hallenturnier in Göttingen

C1 - Junioren 17.12.2018

Punktgleich mit dem Sieger

auf dem Foto zu sehen :

Von links stehend: Jonas Nolte, Hagen Speith, Luca Seel, Ramazan Demirtas, Tom Wulf, Aaron Schweins, Alexander Wehrmann, Philipp Hake, Sebastian Mann
Von links knieend: Ole Gehlhar, Rafet Özdemir, Noel Schäfer, Raphael Reinold

 

Junge Brakeler werden 2. in der Sparkassen Arena in Göttingen - Punktgleich mit dem Sieger
 
Tom Wulf und Rafet Özdemir belohnen die Jungs für ein starkes erstes Hallenturnier

Göttingen./Brakel. Die C-Junioren der Spvg 20 Brakel, mit einer U15/U14-Truppe, konnten beim stark besetzten Turnier in Göttingen den zweiten Platz erobern. Im 9er Feld, angeführt von Hessenligist KSV Baunatal, wurde in einer 5er Gruppe und einer 4er Gruppe gespielt.
 
Brakel setzte sich in Gruppe A, punktgleich mit dem zweiten aus Salzgitter und dem Gruppensieger Göttingen U15 Rot (Landesliga Niedersachsen), durch. "Die Jungs haben sich am Anfang ziemlich schwer getan. Neue Umgebung, neue Konstellation, erstes Hallenturnier", so Brakels Trainer Thorsten Kraut, der gemeinsam mit Max Müller vor Ort war. "Eigentlich hätten wir ja zunächst das B-Jugendspiel gegen Ahlen II gehabt, welches ja kurzfristig ausgefallen ist", so Kraut.

In der Gruppenphase deutete Brakel mit einem 3:2-Sieg gegen den späteren Sieger Göttingen U15 Team Rot, auch in dieser jungen Konstellation mit sieben U14-Spielern, die Möglichkeiten an. Die ersten drei der Gruppe A und die ersten beiden der Gruppe B, Hessenligist KSV Baunatal, Team 2 des Landesligisten Göttingen, plus eben Göttingen Team Rot, Salzgitter, komplettierten die Endrunde.
 
Mit einem 1:0 gegen Salzgitter, Tor durch Tom Wulf, startete Brakel erfolgreich in eben jene Endrunde und setzte mit einem 4:2-Sieg gegen Göttingen Gelb, noch einen drauf. Gegen Göttingen Rot gab es dann für die Gastgeber die Revanche - 1:3 unterlag das Team und verpasste, da Göttingen durch einen deutlichen Sieg gegen das eigene Team (6:1) das bessere Torverhältnis hatte. Die letzte Partie mussten also sowohl Brakel, als auch Hessenligist KSV Baunatal hoch gewinnen. "Nach dem 1:3 gegen Göttingen und eigenen Situationen die dazu geführt haben, konnten wir hier die richtigen Stellschrauben schon schnell umsetzen. Das war sicher das stärkste Spiel der Jungs", so Kraut, der einen hoch verdienten, wenn auch im Ergebnis knappen, 2:1-Sieg verfolgen durfte. Tom Wulf mit einem tollen Tor und Rafet Özdemir mit dem Tor des Tages (Direktabnahme in das obere linke Kreuzeck), sorgten für eine 2:0-Führung. "Wir hätten hier das Ergebnis auch noch ausbauen können, Baunatal spielte aber, aufgrund der frustrierenden Situation die Partie zu verlieren, ziemlich an der Grenze und konnte aber so auch das 2:1 erzielen. Am Ende eine wirklich tolle Steigerung der Jungs im Laufe des Turniers. Sieht man vor allem die letzte Partie gegen einen reinen Hessenliga Altjahrgang, mit drei Jungjahrgängen in Phasen auf dem Platz", so Kraut.

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.